(c) 2011-2020 Kneipe Eigenartig

Alle Veranstaltungen

 

Hier sind alle Veranstaltungen aufgelistet, die sowohl im EigenARTig als auch im Ratskeller oder Landgasthof Ottendorf stattfinden. Festivaltermine sind (insofern sie schon feststehen) auch vermerkt.

 

20.02.2021 - 20:00 (Ratskeller)
Trailhead - Tobias Panwitz

Wem Musiker wie Crowded House, Ron Sexsmith, Tom Petty, Neil Young und Jackson Browne gefallen, der wird sich auch bei Trailheads Roadside Folksongs musikalisch zu Hause fühlen.


Hinter dem Namen Trailhead, was den Ausgangspunkt eines Wanderweges bezeichnet, verbirgt sich der Berliner Songschreiber Tobias Panwitz, der seine Reiseerlebnisse und Begegnungen am Wegesrand in energiegeladene Folksongs und stimmungsvolle Balladen einfließen lässt. Mit Gitarre, Mundharmonika, Ukulele, Klavier oder dem bolivianischen Charango besingt Trailhead Erlebnisse zwischen amerikanischen Landstraßen, spanischen Wegen, lettischen Flüssen und südamerikanischen Landschaften.

Beeinflusst von Amerikas klassischen Songwritern der 60er und 70er Jahre verbindet Panwitz die englischen Songs auf seinen Konzerten mit Geschichten und Erzählungen über die Orte und Momente in denen sie entstanden.

Tobias Panwitz gehört seit Jahren zum Kern der deutschen Folk & Songwriter-Szene. Unter dem Namen Trailhead spielte er drei von der Presse hochgelobte Alben ein und ist deutschland- und europaweit mehr oder weniger konstant auf Tournee. Panwitz Musik findet dabei immer wieder ein positives Echo. „Sublime“, „Erstaunlich“, „Excellent“ und „Überzeugend“ urteilten beispielsweise der Berliner Tagesspiegel, Americana.UK, das Tip Stadtmagazin oder Americana Music Times. 

Künstlerwebseite

 

13.03.2021 - 20:00 (Ratskeller)
Joe's Daddy

Uwe Kotteck
steht für das Emotionale und Autentische in der Musik. Mit seinen eigenen Liedern, sowie Liedern von Gerhard Gundermann bis hin zu Rockballaden und Oldies aus seiner Jugendzeit, versteht er es, sein Publikum zu begeistern. Der in Leipzig geborene Liedermacher ist schon weit über die Grenzen Sachsens bekannt. Bands wie „Pick Up“, „Lazy Dogs“ und „Poorhouse“ hatt er, als Frontmann, mit gegründet. Heute ist er solistisch als „Joe's Daddy“, oftmals mit Musiker Kollegen, unterwegs. Als Frontmann der Band „Pigs On The Wing“, welche die Musik der legendären englichen Rock Band PINK FLOYD spielt, ist er heute wieder dabei eine neue Band zu Gründen. Mit „Joe's Daddy and The Rumerhouse“ wird er viele seiner Projekte vereinen. Man darf gespannt sein.

Jurriën ‘Jay’ Rood
‚Rood ist ein Philosoph und Filmemacher aus Amsterdam und wohnt in Dresden.
Als Saxophonist ist er Autodidakt und hat bei Coverbands und Jamsessions unterschiedlichster Art Erfahrungen gesammelt. Uwe Kotteck begegnete er beim Jam in der Kneipe ‚Zum Gerücht‘. Rood mag gerne mit elektrische Instrumenten zusammen spielen in Free Funk Stil, akustisch bei Jazz-standards oder zur Begleitung von originellen Deutschen Pop- und Folksongs. Hauptsache die Musik hat Soul.
Eine gekonnte Mischung aus einer kraftvollen Stimme, emotionsgeladenem Gitarrenspiel und exzellentem Saxophonklängen. Beide spielen Hits von Tom Petty, Beatles, Bob Dylan u.v.a., aus einer Zeit, als lange Haare und Blue Jeans noch Kult waren.

Künstlerwebseite

 

28.03.2021 - 20:00 (Ratskeller)
Dirk Zöllner & André Drechsler

"Herzkasper" - eine musikalische Lesung

Musiker Dirk Zöllner präsentiert gemeinsam mit André Drechsler (Pankow) seinen neuesten Wurf »Herzkasper«im Rahmen einer musikalischen Lesung. Im Zentrum seiner herzgesteuerten Geschichten steht wie immer die Musik. Auch das Altern, für manche vielleicht ein unheimliches Thema, nimmt in seinem Denken einen großen Platz ein. Und last, but not least: wie die Pandemie sein Leben beeinflusste.

Künstlerwebseite

 

10.04.2021 - 20:00 (Ratskeller)
Wind, Sand und Sterne

Musikalische Reise in die Tage des Gesterns

Künstlerwebseite

 

 

 

 

 

 

 

26.04.2021 - 20:00 (Ratskeller)
Chris Harp Band feat. Peter Schmidt

Das Heilmittel gegen Discofieber

Manche Dinge benötigen einen Anstoß, der die Dinge ins Rollen bringt.

Bei Chris Harp (Christian Gnoss), Bj. 62, war es ein gemeinsamer Auftritt mit John Lee Hooker Jr. Als Mitglied der Vorband kam es zu einem persönlichen Kontakt und einem gemeinsamen Auftritt, der alles verändert hat. Ab sofort reichte es nicht mehr, sich nur auf ein Bier im Proberaum zu treffen. Es war die Lust, mehr auf der Bühne zu stehen, die Bluesmusik unverkennbar zu kredenzen und sich ganz außerhalb des Mainstreams zu bewegen.
Stilistisch ist unsere Musik im Bereich Chicago Blues und Rock Blues zu orten.

Die Band besteht aus 5 Musikern, die sich ganz dem Blues verschrieben haben und diesen sehr rockig spielen. Wobei der Anspruch besteht, nicht eine Band von vielen zu sein. In der Besetzung Sängerin, Schlagzeug, Bass, Gitarre sowie einer sehr markanten Mundharmonika, wird der Blues mit rockigen Einflüssen in einer ganz eigenen, unverkennbaren Art und Weise gespielt. Bei Bedarf wird das Ensemble um einen Gitarristen und Pianisten erweitert. Die ersten Auftritte haben gezeigt, dass das musikalische Konzept beim Publikum ankommt.

Künstlerwebseite

 

08.05.2021 - 20:00 (Ratskeller)
Bernd Rinser

Die Konzerte des »Großmeisters des Folk und Blues« sind musikalische Walkabouts. Der
Rolling Stone schreibt über die Musik von Bernd Rinser: »Es ist etwas Weites in dieser
versiert gespielten und gebrochen romantischen Musik, die zum Beispiel Willy DeVille
in ähnlicher Weise hätte einfallen können.« Bernd Rinser, ein Mann mit rauer Schale
und empfindsamen Kern, kann man zwischen Townes van Zandt, Seasick Steve, Johnny
Cash und Willy DeVille ansiedeln. Die Frage, ob er in erster Linie Bluesmann mit einer
Vorliebe für Poesie oder eher Singer/Songwriter mit einer Vorliebe für Blues ist, stellt
sich dabei nicht wirklich. Seine exzellent komponierten Songs sind so überzeugend
wie authentisch. Sie sind unsentimental, kunstvoll und doch voller Herzenstöne. Die
Konzerte sind ein Muss für alle Romantiker und RootsRock Fans. Wenn dann noch der
Bayerische Rundfunk meint, dass Rinsers CDs »die mit Abstand überzeugendsten und
authentischsten deutschen Bluesplatten« sind, kann man sich auf ein Konzert der
Spitzenklasse einstellen.

Künstlerwebseite

 

05.06.2021 - 20:00 (Ratskeller)
Jörg Kokott - Seltene Lieder

Solokonzert am 66. Geburtstag Kokotts.
„SELTENE LIEDER“ sind ausgewählt für diesen 90minütigen Abend, Lieder, die zu unrecht
zu kurz kamen, keinen Platz mehr fanden in den bislang 86 Bühnenprogrammen oder auch
in Vergessenheit gerieten.
Ein spezielles Programm zum 66. Geburtstag und jeder weiß ja, mit 66 Jahren…
Herzlich eingeladen also zu seltenen Liedern, feisten Speisen und guten Weinen.
Im Ratskeller Hainichen am 05. Juni 2021 ab 20:00 Uhr. Wer vor dem Konzert essen
möchte, kommt bitte bis 19:00 Uhr, da wir pünktlich anfangen wollen.
Karten vorzubestellen ist ratsam und unter 015756532256 möglich.

Künstlerwebseite

 

 

 

 

17.09.2021 - 20:00 (EigenARTig)
Petra Börnerova Trio

Blues and more

Künstlerwebseite