(c) 2011-2018 Kneipe Eigenartig

Alle Veranstaltungen

 

Hier sind alle Veranstaltungen aufgelistet, die sowohl im EigenARTig als auch im Ratskeller oder Landgasthof Ottendorf stattfinden. Festivaltermine sind (insofern sie schon feststehen) auch vermerkt.

 

19.01.2020 - 17:00 (Ratskeller)
JOSA KOKOTT - FOLKART

JOSA KOKOTT - FOLKART
GESÄNGE - SAITEN - METALLZUNGEN

Sie kennen und schätzen sich seit vielen Jahren:
JOSA und Jörg KO Kokott.
Nun gehen sie erstmals gemeinsam auf die Bühnen des Landes, die etwas mehr Platz bieten muß als anderen Künstlern, denn da stehen 4 Gitarren, Mandoline, Mandola, Akkordeon und zahllose Mundharmonikas.
Beide spielen und Beide singen.
Das ist das Besondere an diesem Programm.
Der Freude am gemeinsamen Singen geben sie reichlich Raum.
Unterschiedlicher könnten sie nicht sein, zusammen klingen sie wunderbar. Über die instrumentalen Fähigkeiten der beiden muß nicht gerätselt werden, sie sind extrem vielseitig und handwerklich beneidenswert ausgebildet.
Zu Gehör gebracht werden Lieder und Instrumentalstück in feinster Folkart. Einige Lieder sind bekannt, von JOSA KOKOTT aber ordentlich entstaubt und aufgefrischt, andere wurden für dieses Programm neu geschrieben.
Freunde guter handgemachter Folkmusik werden an diesem Abend voll auf ihre Kosten kommen.

 

24.01 .2020 - 19:00 (Ratskeller)
Brautalarm (neues Stück)


Einlass 18:00 - 18:30
Klamauk & Schlemmerei

 

 

02.02.2020 - 17:00 (Ratskeller)
Krishn Kypke

Der in Deutschland geborene Gitarrist Krishn Kypke bereiste nach seinem Musikstudium Länder wie z.B. Indien, China, Malaysia und Uzbekistan. Eigentlich um sich eine Auszeit zu nehmen und keine Musik zu machen - nun, das mit der Auszeit hat nicht geklappt und so lernte er in diesen Ländern nicht nur die Kultur, Land und Leute kennen, sondern auch deren Musik und Saiteninstrumente. Diese brachte er nach Deutschland mit und ist mit Musik aus fernen Ländern hier bei uns auf Konzertreise. Zur Musik werden Reiserlebnisse erzählt, die mal heiter, mal dramatisch und manchmal auch beides gleichzeitig sind. Es erklingen exotische Instrumente und Melodien aus fernen Ländern. Aber auch Bearbeitungen und eigene Kompositionen die musikalisch von den Reisen erzählen. Ein Konzert auf dem im besten Sinne „Worldmusic“ zu Hören ist. Neben der Gitarre erklingen Sitar, Dutar, Pipa und Tumbi. Noch nie gehört? Macht nichts! Man kann einfach die Augen schließen und genießen.

 

 

 

15.02.2020 - 20:00 (EigenARTig)
Whiskey on Valantine´s

Die Stimme knochentrocken wie ein 50 Jahre alter Single Malt Whiskey, die übersteuerten Wandergitarren leidend bis dreckig, die Kickdrums kompromisslos fett und dazu eine Killerharp außerhalb der gewohnten Stilistiken. Das Duo Whiskey On Valentine´s erzeugt Athmosphäre die an Filmszenen von Robert Rodriguez oder Jim Jarmusch erinnern.

Ihre Musik ist handgemacht, dreckig - von fragil und zerbrechlich bis hin zu hochexplosiv.

Nach extensiven Touren durch Deutschland und der Schweiz hat das Duo nun endlich auch sein erstes Album veröffentlicht.

Mit "Highborn Girl" gelang ihnen ein furioses Debut, das die Fachpresse sichtbar beeindruckte.

Mit jeder Menge Lorbeeren bedacht, machen die Beiden jetzt wieder die Bühnen in Deutschland und den Nachbarstaaten unsicher.

So außergewöhnlich wie Ihr erstes Album so außergewöhnlich sind auch Ihre Live Shows. Kein Auftritt gleicht dem anderen, spontane Kompositionen gehören ebenso dazu, wie Ihre Geschichten von Liebe, in die Jahre gekommene Nutten, Dämonen oder Alkoholexzessen abseits jeder Realität.

 Alles mehr oder weniger mit einem Augenzwinkern versehen.

Diddy Metzger zählt zu den prägenden Elementen der deutschen Blues und Roots Szene. Unverkennbar ist seine extravagante Art Rootsmusik zu interpretieren. Dies schätzte nicht nur die Blueslegende Louisiana Red mit dem er über 20 Jahre zusammen arbeitete.

Peter Stahl spielte anfangs des Jahrtausends mit dem Ex-Nina Hagen Band Bassisten Manne Praeker und mit dem Ex Spliffer Potsch Potschka. Er produzierte mehrere Alben mit der Rockband STAHL mit der er ein knappes Jahrzehnt auf Tour war. 

Diddy Metzger: Vocs, Harmonicas
Peter Stahl: Guitars, Kickdrum

 

21.02.2020 - 17:00 (EigenARTig)
Stefan van de Sande

Mit seinem brandneuen Album „Moon Light“ und seinem Volkswagen, beladen mit Gitarren und Campingausrüstung, tourt Stefan 2019 und 2020 durch Europa. Mit seiner sympathischen Art und seinen authentischen Songs berührt und heilt er sein Publikum. Seine Liebe für die Musik, die Natur und die Menschen ist in jedem seiner Lieder spürbar. Auf der Bühne ist er ganz er selbst – authentisch, verletzlich und sendet seine Botschaft von Herz zu Herz. Mit seiner Gitarre, seiner Mundharmonikasammlung, seiner sanften Stimme und dem Wunsch, die Songs, die ihm gegeben wurden, zu teilen, eröffnet er eine Sphäre
traumähnlicher Landschaften. Der Zuhörer reist ohne es zu merken zu fernen Orten, um zu erfahren, was der Troubadour gesehen und gefühlt hat. Ein Konzert mit Stefan ist mehr als nur Musik und Songs. Es ist ein Erlebnis, bei dem Musik und persönliche Geschichten, einen unvergesslichen Eindruck hinterlassen.

 

 

 

 

 

22.03.2020 - 17:00 (EigenARTig)
Scarlett ´O mit einem Fontane Programm

EMILIE FONTANE - ... ob Du mich lieb hast?

SCARLETT O' gratuliert dem Dichter THEODOR FONTANE (1819 - 1898) zu seinem 200. (30. Dezember 2019) mit einem Lieder- und Geschichtenabend über seine Ehefrau und Gefährtin

EMILIE (1824 - 1902).

EMILIE FONTANE war für ihre Zeit und auf ihre Art ungewöhnlich emanzipiert - gezwungenermaßen selbstständig, denn während ihr "HerzensTheo" tage-, wochen-, sogar jahrelang beruflich auf Reisen, Wanderungen, gar im Gefängnis und damit häuslichem Trouble entronnen war und mit Abwesenheit glänzte, hatte die Daheimgebliebene alles allein durchzustehen. So brachte sie zwischen 1851 und 1864 sieben Kinder auf die Welt, von denen 3 starben; stemmte trotz Geldknappheit das gesamte Familienleben; mußte wegen Geldknappheit diverse Male mit dem ganzen Tross umziehen oder sogar bei Bekannten und Verwandten unterkommen. Ganz nebenbei schrieb sie des Dichters Manuskripte ins Reine und war ihm Kritikerin und Beraterin.

Der - Dank beider Schreibfreude - rege, lebenslange Briefwechsel während Theodors Reisen, gewährt aufschlußreiche Einblicke in den Alltag und auch die Wünsche und Sehnsüchte beider Eheleute. Zum Glück für Bühne und Unterhaltung ging es manchmal auch ziemlich heftig zur Sache ...

Der 200. Geburtstag des "Herzensmannes" der EMILIE FONTANE wird allenthalben vor- und nachgefeiert, auch und vor allem in den Orten, die er einst für seine "Wanderungen durch die Mark Brandenburg" durchquerte. Die Beschäftigung mit den Eheleuten FONTANE liegt für SCARLETT O' sehr nahe, stammt sie doch aus jenem Buckow in der Märkischen Schweiz, dessen Straßenpflaster er als "lebensgefährlich" beschrieb:

"Es weckt mit seiner hals- und wagenbrechenden Passage die Vorstellung, als wohnten nur Schmiede und Chirurgen in der Stadt, die schließlich auch leben wollen."
Ob sich seither viel geändert hat, verschweigt der Sängerin Höflichkeit - einstweilen.

SCARLETT O' singt, spielt und erzählt sich in ihrem Programm durch das Leben der EMILIE FONTANE, hat eigens Gedichte von Theodor vertont und verschafft mit ihrer ausdrucksstarken und wandelbaren Stimme der Dichtergefährtin das wohlverdiente Gehör.

 

04.04.2020 - 20:00 (EigenARTig)
Washbone & Slide

 

 

19.04.2020 - 17:00 (Ratskeller)
H.C.Schmidt – Francois Villon Abend

Die lästerhaften Balladen des Francois Villon, gelesen von HC Schmidt, dem Urgestein ostdeutscher Musikerszene und in dieser Funktion Sänger, Sprecher, Musiker, Schauspieler. Er agierte unter anderem bei Generator, Electra, Zwei Wege und Gualaceo. Für HC Schmidt ist François Villon der “Bukowski des Mittelalters”. Die Musikstücke und Sounds werden von dem exzellenten Multi-Instrumentalisten Andreas Scotty Böttcher durch Improvisionen an Synthesizern veredelt.

 

 

 

 

 

 

09.05.2020 - 20:00 (Landgasthof Ottendorf)
Tacton vs. Strawberrys - Der Stones – Beatles Abend

Beatles oder Stones, das war in den Sechzigern die Frage.
„Muss es denn dieses ewige Yeah,Yeah, Yeah sein“ (Walter U., Ostberlin)
„Würden Sie ihre Tochter einen Rolling Stone heiraten lassen“ (Melody Maker, London)

Jetzt stellen sich zwei gestandene Bands aus Sachsen, die sich den Kontrahenten von damals verschrieben haben, diesem Wettstreit.
       die Strawberries und  Tacton
Und das wird ein beatiger Abend. In Röhren- oder Schlaghosen (falls noch vorhanden), mit Pilz- oder Filzkopf (ditto). Von She Loves You bis Brown Sugar.
Von 8 Days A Week bis It’s Only Rock’n’Roll. Die Hits zweier Bands, die Musikgeschichte geschrieben haben.

 

 

29.08.2020 - 20:00 (Ratskeller)
Sevenheat

Die Band „SEVENHEAT“ steht ursprünglich für handwerklich perfekt umgesetzte Eigeninterpretationen ausgewählter Songs der Rockgeschichte, die nicht alltäglich zu hören sind. Andreas "Grothi"Groth und Michael „Meikel“ Müller nähern sich in ihrem Duoprogramm neben den bewährten, zeitlosen Song-Klassikern in Eigeninterpretation außerdem noch dem Swing a la Django Reinhardt, und der lateinamerikanischen Musik a la Carlos Santana, Sergio Mendes und Antonio Carlos Jobim.Ein musikalisches Feuerwerk auf vielen verschiedenen Gitarren, Bass,Schlagzeug/Percussion,Gesang- und natürlich wie immer HANDGEMACHT!!!, ohne elektronische Effekthascherei.

 

 

 

 

 



12.12.2020 - 20:00 (Ratskeller)
Bandana - Sound of Johnny Cash

Der Name war, ist und bleibt Programm - und das seit 2001. Ganz im Stil der Tennessee Two präsentiert die Band die Stücke im authentischen Boom Chicka Boom – Sound mit Kontrabass, Akustik- und E-Gitarre. Neben den großen Hits werden auch weniger bekannte Stücke zu hören sein. Natürlich darf das Publikum – ganz nach alter Cash-Manier – Songwünsche aus Cashs gesamten Repertoire auf die Bühne rufen; von der ersten Single „Cry, Cry, Cry“ bis zur letzten Aufnahme „Engine 143“.